Wie können Sie uns kontaktieren?

Die Hauptkontaktform mit Kunden ist der persönliche Kontakt. Angesichts der wertvollen Zeit unserer Kunden, insbesondere um den Kontakt zu erleichtern und die Aktivitäten zu beschleunigen, die darauf abzielen, die besten rechtlichen Lösungen für Sie zu finden, basieren wir auf elektronische oder eventuell auf dem Telefonkontakt.

Lohnt es sich, uns zu vertrauen?

Die Basis für die Zusammenarbeit mit dem Kunden ist das gegenseitige Vertrauen. Aus diesem Grund garantieren wir unseren Kunden ein Höchstmaß an Vertraulichkeit. Beachten Sie jedoch bitte, dass die Verpflichtung zur Einhaltung des Berufsgeheimnisses eines Rechtsanwalts unter anderem auf Folgendes zurückzuführen ist:

  • 1. Vorschriften des Art. 3 Abs. 3-6 pol. Gesetzes über Rechtsanwälte vom 6. Juli 1982:
  • check iconEin Rechtsanwalt ist verpflichtet, alles geheim zu halten, was er im Zusammenhang mit der Erteilung einer Rechtshilfe erfahren hat.
  • check iconDie Verpflichtung zur Einhaltung des Berufsgeheimnisses darf nicht zeitlich begrenzt sein.
  • check iconEin Rechtsanwalt darf nicht von der Pflicht zur Wahrung des Berufsgeheimnisses in Bezug auf Tatsachen entbunden werden, über die er durch Erteilung der Rechtshilfe oder Führung eines Falles erfahren hat.
  • check iconDie Verpflichtung zum Berufsgeheimnis gilt nicht für Informationen, die gemäß den Bestimmungen des Gesetzes vom 16. November 2000 über die Bekämpfung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung (pol. GBl. 2003, Nr. 153, Ziff. 1505, m. spät. Änd.) – im Umfang gemäß diesen Vorschriften, bereitgestellt werden;
  • 2. Inhalt des Eidesschwurs, der vom Rechtsanwalt geleistet wird, gemäß welchem der Rechtsanwalt verpflichtet ist, das Berufsgeheimnis zu wahren;
  • 3. Art. 9 des Ethikkodex für Rechtsanwälte, der besagt, dass die Pflicht zur Wahrung des Berufsgeheimnisses in Bezug auf sämtliche Informationen des Kunden im Zusammenhang mit der Erteilung der Rechtshilfe als Grundlage des Vertrauens des Kunden in die Rechtsberatung und die ordnungsgemäße Erbringung von Rechtsdienstleistungen gilt. Die Wahrung des Berufsgeheimnisses bildet den Kern der Garantie für die Freiheit des Einzelnen und das ordnungsgemäße Funktionieren des Justizsystems.

Wie wird die Vergütung festgelegt?

Die Vergütung wird auf Grundlage individueller Verhandlungen mit dem Kunden vereinbart. Wir schlagen im Voraus vereinbarte Abrechnungen vor, d. h. eine Pauschalvergütung, deren Bedingung die Möglichkeit der genauen Bestimmung des Umfang des erforderlichen Arbeitsaufwands und der Kundenerwartungen hinsichtlich der Ausführungszeit für die jeweilige Dienstleistung ist. Dies gilt insbesondere für die Erstellung von Rechtsgutachten, Vertragsentwürfen oder Prozessschreiben. Bestimmte Dienstleistungen, insbesondere das Führen von Gerichtsprozessen und Verhandlungen, können anhand von Stundensätzen abgerechnet werden. Es besteht auch die Möglichkeit der pauschalen Abrechnung für die jeweiligen Aktivitäten, z. B. für Gerichtsverhandlungen.

Je nach Form und Kooperationsregeln werden die erbrachten Dienstleistungen sind die jeweiligen Phasen oder periodisch abgerechnet.

Diesbezüglich sind wir sehr flexibel und stets bestrebt, uns an die Erwartungen und Möglichkeiten unserer Kunden anzupassen.